BLOG

Startseite/Blogübersicht/Drohnen – die beeindruckenden Überflieger – Einsatz, Regeln und Vorschriften
Inspiration/Innovation, Wissen

Drohnen – die beeindruckenden Überflieger – Einsatz, Regeln und Vorschriften

Drohnen_Einsatz_auf_Events

Drohnen, also so genannte unbemannte Flugobjekte, sind schon eine tolle Sache. Sie können sowohl autonom / automatisiert, als auch von Menschenhand gesteuert sein und sind somit vielseitig einsetzbar.

 

Ausschlaggebend bei der Definition ist das Wörtchen „unbemannt“ und nicht, wie häufig vermutet „automatisiert fliegend“.

Da unbemannt, auch für Leute mit Höhenangst vielfältig einsetzbar! Beispielsweise als reines Hobby-Objekt aber eben auch für Forschungszwecke, technische Kontrollen, im Militär, für Berichterstattungen, etc. Für uns ist diese raffinierte Technologie aber vor allem für Kampagnen und Events interessant. Mit dem Einsatz von Drohnen hat man die optimale Möglichkeit besondere Aufnahmen in beinahe unzähligen Perspektiven aus dem Luftraum zu erstellen. Hier einige Anregungen diese beeindruckenden Filmaufnahmen, Fotografien und sogar Choreographien zu nutzen:

  • Drohnen als Versandwerkzeug (bspw. für das Servieren von Speisen und Getränken; Produktpräsentationen oder Verteilen der Give Aways; …)
  • Drohnen als Unterhaltung und Attraktion (gerade im Hinblick auf programmierte Choreographien mit LED bestückten Drohnen)
  • Drohnen für Sport-/Outdoorevents, sowie Konzerte und Festivals (Fotografien und Videomaterial aus einer ganz anderen Perspektive)
  • Drohnen im Auftrag der Sicherheit (mit Hilfe der unbemannten Flugobjekte lassen sich große Veranstaltungsgelände besser überwachen)
  • und und und….

Hier ein kurzes Beispiel von Brand-L: Anlass war ein Gala Abend mit Award Verleihung im Scheepvaartmuseum in Amsterdam:

 

Sehr beeindruckend auch diese programmierte Choreographie mit 100 Drohnen:

 

 

Doch wie fast bei so ziemlich allem, das Spaß macht, gibt es auch beim Einsatz von Drohnen einige Regeln:

Gesonderte Haftpflichtversicherung

Egal ob zu privaten oder beruflichen Zwecken, für das Fliegen mit einer Drohne ist eine Haftpflichtversicherung Pflicht. Achtung: die normale Haftpflichtversicherung deckt dies in der Regel nicht ab. Es muss also eine Zusatzversicherung abgeschlossen werden, die über die übliche Privathaftpflicht hinausgeht. Denn mal ehrlich, dass so ein unbemanntes Flugobjekt auch mal auf dem Auto des Nachbarn o.ä. abstürzt ist nicht allzu weit hergeholt. Für alle Personen- oder Sachschäden muss der Drohnen-Pilot aufkommen.

Genehmigungen

….Und das Gewicht spielt doch eine Rolle:

Ab einem „Kampfgewicht“ von 5kg und mehr ist eine Aufstiegserlaubnis Pflicht. Diese kann bei der für das Bundesland zuständigen Landesluftfahrtbehörde beantragt werden. Alle Fluggeräte über 25kg sind in Deutschland dagegen gänzlich verboten.

Weitere Infos, hilfreiche Links und Formulare zur Aufstiegserlaubnis in den jeweiligen Bundesländern finden Sie hier.

Zudem hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur eine kurze Broschüre zusammengstellt.

Verbotene Orte

Hat man nun eine gesonderte Haftpflichtversicherung abgeschlossen und alle notwendigen Genehmigungen eingeholt kann es schon fast losgehen. Aber trotz Aufstiegserlaubnis darf nicht überall geflogen werden:

  • Über den Köpfen von Menschen oder Menschenansammlungen ist der Einsatz von Drohnen untersagt
  • Zudem dürfen keine Unglücksorte oder Polizeieinsätze, Justizvollzugsanstalten, Kasernen, Kraftwerke, Naturschutzgebiete und Flughäfen überflogen werden. Insbesondere bei letzteren ist ein Abstand von mindestens 1,5 km einzuhalten und ein AuDrohnen – die beeindruckenden Überflieger – Einsatz, Regeln und Vorschriftenfstieg innerhalb der Kontrollzone der Flughäfen strengstens untersagt!

 

Sollten Ihnen nun durch all die Versicherungen und Regelwerke der Kopf drohnen noch ein erfreulicher Ausblick: Wer weiß, vielleicht kommt schon bald unser Essen durchs Bürofenster geflogen!?

Google testet Burrito-Lieferung mit Drohnen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

redaktion@brand-l.net

+49 89 71 67 71 8 70